Jėzaus Kristaus pažinimas

040 Jėzaus Kristaus žinios

Viele Menschen kennen den Namen Jesu und wissen einiges aus seinem Leben. Sie feiern seine Geburt und gedenken seines Todes. Die Erkenntnis des Sohnes Gottes aber geht viel tiefer. Kurz vor seinem Tod betete Jesus für seine Nachfolger um diese Erkenntnis: "Das ist aber das ewige Leben, dass sie dich, den allein wahren Gott, und den du gesandt hast, Jesus Christus erkennen" (Johannes 17,3).

Paulus hat über die Erkenntnis Christi folgendes geschrieben: "Aber was mir Gewinn war, das habe ich um Christi Willen für Schaden gerechnet; ja ich achte nun  auch alles für Schaden gegenüber der alles übertreffenden Erkenntnis Christi Jesu, meines Herrn, um dessentwillen ich alles eingebüsst habe, und ich achte es für Unrat, damit ich Christus gewinne" (Philipper 3,7–8).

Pauliui, žinant Kristų, kalbama apie esminį dalyką, visa kita buvo nesvarbi, visa kita jis laikė šiukšlėmis, šiukšlėmis, kurias reikia išmesti. Ar Kristaus pažinimas mums yra radikaliai svarbus, kaip ir Pauliui? Kaip mes galime tai gauti? Kaip tai pasireiškia?

Diese Erkenntnis ist nicht etwas, das nur in unseren Gedanken existiert, es beinhaltet ein direktes Teilhaben am Leben Christi, eine sich steigernde Lebensgemeinschaft mit Gott und seinem Sohn Jesus Christus durch den heiligen Geist. Es ist ein Einswerden mit Gott und seinem Sohn. Diese Erkenntnis schenkt uns Gott nicht auf einen Schlag, sondern gibt sie uns Stückweise. Er will, dass wir in Gnade und Erkenntnis wachsen. (2. Petr. 3,18).

Yra trys patirties sritys, leidžiančios mums augti: Jėzaus veidas, Dievo žodis ir tarnystė bei kančia. 

1. Auga Jėzaus akivaizdoje

Jei norime ką nors tiksliai sužinoti, tada atidžiai pažvelkime į tai. Stebime ir tiriame, ar galime daryti išvadas. Jei norime pažinti žmogų, ypač žiūrime į veidą. Panašiai yra ir su Jėzumi. Jėzaus akivaizdoje galite pamatyti daug jo ir Dievo! Jėzaus veido pažinimas visų pirma yra mūsų širdies dalykas.

Paulus schreibt von «erleuchteten Augen des Herzens» (Epheser 1,18), die dieses Bild wahrnehmen können. Was wir intensiv betrachten, wird uns auch beeinflussen, was wir mit Hingabe anschauen in das werden wir verwandelt. Zwei Bibelstellen weisen daraufhin: "Denn der Gott, welcher aus der Finsternis Licht hervorleuchten hiess, der hat es auch in unseren Herzen licht werden lassen zur Erleuchtung mit der Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes im Angesicht Jesu Christi" (2. Korinther 4,6).

 

"Wir alle aber spiegeln mit unverhülltem Angesicht die Herrlichkeit des Herrn wider und werden umgewandelt in dasselbe Bild, von Herrlichkeit zu Herrlichkeit, nämlich von des Herrn Geist" (2. Korinther 3,18).

Širdies akys leidžia mums pamatyti Jėzaus veidą per Dievo dvasią ir pamatyti ką nors iš Dievo šlovės. Ši šlovė atsispindi mumyse ir paverčia mus sūnaus įvaizdžiu.

So wie wir Erkenntnis im Angesicht Christi suchen, so werden wir in sein Bild verwandelt! "Dass Christus durch den Glauben in euren Herzen wohne, damit ihr, in Liebe gewurzelt und gegründet, mit allen Heiligen zu begreifen vermöget, welches die Breite, die Länge, die Höhe und die Tiefe sei, und die Liebe Christi erkennt, die doch alle Erkenntnis übertrifft, auf dass ihr erfüllt werdet bis zur ganzen Fülle Gottes. Wenden wir uns nun dem zweiten Erfahrungsbereich für Wachstum in der Gnade und Erkenntnis zu, dem Wort Gottes. Was wir von Christus wissen und erkennen können, haben wir durch sein Wort erfahren" (Epheser 3,17-19).

2. Dievas ir Jėzus atsiskleidžia per Bibliją.

«Der Herr teilt sich in seinem Wort mit. Wer sein Wort aufnimmt, nimmt ihn auf. In wem sein Wort bleibt, in dem bleibt er. Und wer in seinem Wort bleibt, bleibt in ihm. Das kann heute, wo man so vielfach Erkenntnis sucht oder Gemeinschaft will ohne die unbedingte Unterordnung unter die Richtlinien seines Wortes, gar nicht genug betont werden. Gesunde Christuserkenntnis ist geknüpft an die gesunden Worte des Herrn. Diese allein bewirken gesunden Glauben. Darum sagt Paulus dem Timotheus: «Halte fest das Bild (Muster) gesunder Worte» (2. Timotheus 1, 13). (Fritz Binde «Die Vollendung des Leibes Christi» Seite 53)

Su Dievu žodžiai nėra „tik“ žodžiai, jie gyvi ir veiksmingi. Jie ugdo milžinišką jėgą ir yra gyvybės šaltiniai. Dievo žodis nori atskirti mus nuo blogio ir išgryninti mūsų mintis ir protus. Šis valymas vargina, mūsų kūniškas protas turi būti kontroliuojamas sunkiais ginklais.

Lesen wir, was Paulus darüber geschrieben hat: "Denn die Waffen unserer Ritterschaft sind nicht fleischlich, sondern mächtig durch Gott zur Zerstörung von Festungen, so dass wir Vernunftschlüsse (Trugschlüsse) zerstören und jede Höhe, die sich wider die Erkenntnis Gottes erhebt, und jeden Gedanken gefangen nehmen zum Gehorsam gegen Christus, auch bereit sind jeden Ungehorsam zu rächen, wenn erst euer Gehorsam vollständig geworden ist (2. Korinther 10,4-6).

Dieser Gehorsam, den Paulus hier anspricht ist ein wichtiger Bestandteil der Reinigung. Reinigung und Erkenntnis gehen Hand in Hand. Nur im Licht des Angesichtes Jesu können wir Befleckung erkennen und diese müssen wir loswerden: "Wenn Gottes Geist uns einen Mangel aufzeigt oder irgendetwas, das mit Gott nicht übereinstimmt, dann sind wir zum Handeln aufgerufen! Gehorsam ist gefragt. Gott will, dass diese Erkenntnis verwirklicht wird in einem gottesfürchtigen Wandel. Ohne echte Veränderung bleibt alles Theorie, wahre Erkenntnis Christi kommt nicht zur Reife, sie verkümmert" (2. Korinther 7,1).

3. Auga per tarnystę ir kančias

Žmonių kančios ir tarnavimas kitiems turi prasmę tik tada, kai pažvelgiame ir patiriame Jėzaus tarnystę mums ir jo kančią mums. Tarnavimas ir kančia yra puikūs Kristaus, Dievo Sūnaus, pažinimo šaltiniai. Aptarnavimas - tai gautų dovanų perdavimas. Taip Jėzus tarnauja, jis perduoda tai, ką gavo iš Tėvo. Taip turėtume pamatyti savo tarnystę bažnyčioje. Jėzaus tarnystė yra pavyzdys mums visiems.

"Und er hat etliche zu Aposteln gegeben, etliche zu Propheten, etliche zu Evangelisten, etliche zu Hirten und Lehrern, um die Heiligen zuzurüsten für das Werk des Dienstes, zur Erbauung des Leibes Christi, bis dass wir alle zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes gelangen" (Epheser 4,11).

Per abipusę tarnystę mes esame tinkamoje ir tinkamoje vietoje ant Jėzaus kūno. Bet jis kaip vadovas viską nukreipia. Vadovas įvairias dovanas bažnyčioje naudoja taip, kad jos sukuria vienybę ir žinias. Dievo Sūnaus pažinimas apima ne tik asmeninį augimą, bet ir augimą grupėje. Grupės užduotys yra įvairios, ir yra dar vienas tarnavimo kitiems aspektas, kuris lemia Kristaus pažinimo augimą. Ten, kur tarnauja, ten ir kančia.

«Solch gegenseitiges Dienen bringt Leiden, sowohl persönlich als auch mit den andern und für die andern. Wer diesem dreifachen Leiden ausweichen will, erleidet zweifellos Einbusse im Wachstum. Wir müssen persönlich Leid erleben, denn wir müssen im Mitgekreuzigt-, Mitgestorben- und Mitbegrabensein mit Christus unser eigenes, selbstgefälliges Leben verlieren. In dem Masse, wie der Auferstandene in uns wächst, wird diese Selbstverleugnung zur Tatsache»  (Fritz Binde «Die Vollendung des Leibes Christi» Seite 63).

Santrauka

"Ich will aber, dass ihr wisset, welch grossen Kampf ich habe für euch und für die in Laodizea und für alle, die mich nicht von Angesicht im Fleische gesehen haben, damit ihre Herzen ermahnt, in Liebe zusammengeschlossen und mit völliger Gewissheit bereichert werden, zur Erkenntnis des Geheimnisses Gottes, welches ist Christus, in dem alle Schätze der Weisheit und der Erkenntnis verborgen sind" (Kolosser 2,1-3).

pateikė Hannesas Zauggas